Elisabeth Brandner

Elisabeth Brandner is WaiterDoc, SkiDoc and ParaglidingDoc

For 16 days a year assistant doctor of the Engadin hospital in St. Moritz/Switzerland Elisabeth H. is working as a WaiterDoc in the Oktoberfest in Munich, she says she is addicted to that job…. 14 hrs a day carrying beer and serving the guests who are often out of control. Her strategy is permanence, team power among the waiters and strong nerves.
In Switzerland she is doing paragliding and skiing, she has been member of the german national team for skiing even! In 2005 she made the second prize in the ski-teacher world championship in Finland.

Elisabeth (Lisi) Brandner – her e-mail in german:

Person

Ich hatte das Glück, in einer Gegend aufgewachsen zu sein, in der ich mich meiner größten Leidenschaft fast täglich hingeben konnte. Ab und zu besuche und liebe ich heute noch die vielen kleinen Skilifte und Skigebiete in den Chiemgauer Alpen, wo von gemütlichen Pisten bis zur Hardcore-Freerideabfahrt für Insider alles geboten wird. Für mich werden es immer meine liebsten Berge bleiben.

Ski

Meine Lust am Skifahren entdeckte ich mit zweieinhalb Jahren. Seitdem hat mich die Weiße Pracht und der Rausch auf ihr schnell hinunterzugleiten fasziniert. In meinem ersten Schuljahr ging ich mit meinem Vater auch schon die ersten Skitouren – die ersten acht Jahre mit einfacher Alpinausrüstung, Papa hat die Spur gemacht. Bis zum heutigen Tag ist jedes Aufsteigen und Abfahren in nicht erschlossenen Bergregionen ein ganz besonderes Erlebnis, das mich schnell wieder die wichtigen Dinge im Leben erkenne lässt.

Mein Ski-Hunger brachte mich natürlich in den Skiclub – als Kindergartenkind. Mit 18 Jahren fuhr ich mein erstes Weltcuprennen. Danach ging ich fünf Jahre im Weltcup-Zirkus in den Speed-Disziplinen Super-G und Abfahrt für Deutschland an den Start. Heute bin ich primär wieder privat beim auf Ski unterwegs, manchmal fahre ich noch Einsätze bei der Rennausbildung und Prüfung staatlicher Skilehrer.

Med

Mit 23 verabschiedete ich mich vom Ski-Weltcup, um mein Medizinstudium in München zu beginnen. Ich möchte keinen meiner Tage als Skirennläuferin missen, aber ich bin heute sehr froh über meine Entscheidung, denn meine Arbeit als Ärztin macht mich sehr zufrieden.

Pläne

Hätte ich noch drei Wünsche, dann würde ich gerne gesund alt werden und viel Skifahren, eine eigene Praxis für Allgemeinmedizin eröffnen und meinen Kindern (noch gibt es keine) das Skifahren beibringen.

Wichtig & gern

Frische Luft ist mein wichtigster Brennstoff. Mit meiner Familie meinen Freunden unterwegs zu sein und mich ab und zu in die vertraute Ruhe der Berge zurück zu ziehen hält mich im Gleichgewicht und gibt mir Kraft für neue Taten.

Eure Lisi

Leave a Reply

WordPress spam blocked by CleanTalk.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.