Osamu Tezuka

Tezuka Osamu war SuperCartoonDoc und mehr…

Osamu Tezuka (jap. 手塚 治虫, eigentlich: 手塚 治, Tezuka Osamu; * 3. November 1928 in Toyonaka; † 9. Februar 1989) war ein japanischer Arzt, Regisseur und Manga-Zeichner. Er war so maßgeblich in die Entwicklung des Mangas und des Animes der Nachkriegszeit involviert, dass er teilweise als „Manga no Kami-sama“ (漫画の神様, dt. „Gott des Manga“) bezeichnet wurde.

Berühmte Figuren seines produktiven Schaffens sind beispielsweise Astro Boy, Black Jack, Prinzessin Saphir und Kimba.

Interview mit Osamu Tezuka:

Sein erstes Manga (japanischer Begriff für Cartoons), das er während seines Medizinstudiums veröffentlichte:
TezukaOsamu-1stManga

Sein erster Erfolg mit ShintaManga (Schatzinsel-Geschichte) (details: Anime database)
TezukaOsamu-ShinTaManga-A3223-5
Details Tezuka original web

Er sammelte Käfer und nahm das Wort für Käfer in seinenKünstlernamen auf.

Eine der ersten animierten Figuren und Filme war AstroBoy (wikipedia)  nachdem die Geschichten über AstroBoy über Jahre  100.000.000  Mal verkauft worden waren (!)

Hervorragender Überblick über Osamu Tezuka’s Lebenswerk:

Tezuka museum:

TezukaOsamu-Museum

Nach Tezukas Tod wurde 1990 durch eine Einzelausstellung im Nationalmuseum für moderne Kunst in Tokio das erste Mal das Lebenswerk eines Mangaka präsentiert. 1994 wurde in Takarazuka, wo Tezuka aufwuchs, ein Osamu-Tezuka-Museum eröffnet. Dieses überschritt 1996 die Grenze von einer Million Museumsbesuchen.

web

TezukaOsamu-CompanyProfile

wikipedia

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.